So nun kann ich endlich nach langer Zeit das Futter in Anspruch nehmen :)

 

Körnerfutter

Wie jeder bestimmt weiß ist die Hauptnahrung von Mäusen Körnerfutter. Die Körner und Samen sollten natürlich sehr vielfältig sein um eine ausgewogene und Vitaminreiche Nahrung zu erzielen. Das Körnerfutter sollte unter anderem aus Hirse, Körner, Sämereien, Hafer, getrockneten Gemüsestückchen und Gerste bestehen.

Persönlicher Tipp: Mischt es am besten mit Wellensittichfutter, aber achte darauf das kein Jod enthalten ist da es schädlich für die Mäuschen sind.

Saftfutter 

Natürlich gehört zu einer Gesunden und Vitaminreichen Nahrung nicht nur Körnerfutter sondern auch das Sogenannte Saftfutter. Dazu zählen Gurken, Karotten, Äpfel, Salat ach eigentlich alles Mögliche. Man muss eben einfach den Geschmack seines Lieblings kennen um das Richtige zu füttern. Das Saftfutter sollte täglich frisch gemacht werden da es sonst beim längeren liegen faulen kann und die Tiere krank werden können. Kontrolliere auch täglich die Verstecke da sie (wie ich aus eigener Erfahrung weiß) gerne Reste mit in ihr Nest zerren und es dort dann zu faulen beginnt.

Persönlicher Tipp: Die meisten Mäuse mögen nicht so gerne Karotten, aber dafür die Gurken um so mehr.

Vitamintropfen oder Derartiges

Also das wird mein kürzester Absatz hier, denn wer seine Mäuse gut Pflegt und die Nahrung abwechslungsreich gestaltet wird dies überhaupt nicht brauchen. Meist schaden sie sogar.

Eiweißnahrung

Es gibt sehr viele Arten um seine Mäuse mit Eiweiß zu versorgen. Hier mal eine kleine Liste: Mehlwürmer, Stückchen Käse, hartgekochtes Eigelb (Enthält mehr Eiweiß als das Eiweiß selbst) vom Ei ;), trockenes Hundefutter (Von großen Hunden), Magertopfen oder getrocknete Gammarus . Man sollte das Eiweiß nur Wöchentlich geben da es sonst zu viel wird!!

Persönlicher Tipp: Wenn du zurzeit eine Schwangere Maus hast dann solltest du ihr vermehrt Eiweiß geben da es sonst passieren kann das sie ihr Jungen frisst.

Leckerlis

Bei Leckerlis sollte man immer auf die Menge achten. Gibt man seinem Liebling zu viele wird es zu Dick und wird früher Sterben. Leckerlis bestehen meist aus Sonnenblumekernen, Kürbiskernen, Sahne oder derartiges Süßes. Gib deinem Mäuschen zum Beispiel ein Leckerli nach dem Käfigmachen. So hat das Mäuschen schon eine Sache worauf es sich freuen kann wenn es endlich "vorbei" ist und der Stress wird um ein bisschen reduziert. Du kannst deinem Mäuschen auch ein Leckerli gegeben wenn du ihm einen Trick beibringen möchtest z.B. von der einen Hand  über die Schulter und zu anderen Hand. Bei der anderen Hand wartet schon das Leckerli auf das Mäuschen :), aber bitte achte auf die Menge!!

Persönlicher Tipp: Mit Leckerlis kannst du deinen Kleinen ein paar Kunststückchen beibringen

Drops

Es gibt so viele verschieden Geschmäcker von Drops: Erdbeere, Honig, Jogurt, Banane, wenn ich mich nicht Irre sogar Schokolade, aber da bin ich mir aber nicht so sicher. Bitte lasst die Finger von diesen Drops. auf den Packungen steht immer 1-2 Drops für zwischen Mahlzeiten oder als Belohnung. Auch halbe Drops sind Zuviel wie ich bereits gelernt habe. Meine hatten früher welche bekommen, jetzt aber nicht mehr da sie davon zu Krank und Übergewichtig werden können.

Salzsteine oder Derartiges.

Also Salzsteine gehören definitiv nicht in einen Mäusekäfig. Ich weiß zwar nicht viel darüber aber ich habe hier einen wirklich sehr guten Link denn ihr euch mal ruhig durchlesen solltet: Hier

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!